Humboldt Forum
Menü
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Asiatische Kunst / Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, digitale Reproduktion: Jester Blank GbR
Vishnu

Vishnu

Im Hinduismus ist Vishnu einer der wichtigsten männlichen Götter. Er gilt als Erhalter: Wenn die Welt aus den Fugen gerät, steigt er als Avatar herab und greift rettend ein. Dem Gläubigen bietet die fast lebensgroße Figur ein Gegenüber, das tiefe Ruhe und souveräne Unerschütterlichkeit vermittelt.

Diese südindische Skulptur des Museums für Asiatische Kunst aus dem 8./9. Jahrhundert zeigt Vishnu als Majestät von stiller Schönheit. Und schon auf den ersten Blick sieht man: Diese Gestalt ist kein gewöhnlicher Mensch! Das macht – wie bei so manchem indischen Götterbild – schon allein die übernatürliche Zahl der Gliedmaßen klar.

Attribute einer Gottheit

Vier Arme künden von Vishnus göttlicher Natur. Die rechte untere Hand mit nach vorne zeigender Handfläche signalisiert Schutz. In den oberen Händen hält Vishnu seine Attribute: Links umgreift er eine Schneckenschale (shankha, l.). In indischen Tempeln nutzt man solche seit alter Zeit bis auf den heutigen Tag als Ritualtrompete und Weihwasserschale. Zwischen den Fingern der anderen Hand balanciert Vishnu ein Wurfrad (cakra, r.). Es ist die Wunderwaffe dieses Gottes, die den religiösen Erzählungen nach aus gleißendem Sonnenstaub besteht. Auf den Attributen tanzen kleine Flämmchen.

Die Majestät Vishnus offenbart sich auch in seinem königlichen Ornat: Er trägt feine Kleidung mit viel Schmuck; auf dem Kopf sitzt eine hohe, reich geschmückte Tiara als Krone. Die diagonal über den Oberkörper gelegte Schnur kennzeichnet ihn außerdem als religiös Initiierten.

Vishnu im Humboldt Forum

In den nächsten Monaten steht Gott Vishnu in der Rotunde des Alten Museums. Als seltener Gast im Kreise der westlich antiken Götter fordert er die Besucher durch seine kontrastreiche Präsenz zum Vergleich mit diesen auf. In der Mitte Berlins ist er Vorbote der südasiatischen Götterwelt, die zukünftig im Humboldt Forum im 3. Obergeschoss zu sehen sein wird.

Zukünftig zu sehen in den Museen im 3. OG im Humboldt Forum.

Vishnu
Vishnu

Perspektiven auf den Vishnu

Der Tagesspiegel eröffnet mit „Vishnu, der Erlöser" neue Perspektiven auf den Vishnu.

Veranstaltung (31. Januar 2019)
+


Internationale Expertinnen und Experten, Zeitzeuginnen und Zeitzeugen sowie Beteiligte des Humboldt Forums sprachen über spannende Geschichten aus unterschiedlichen Kulturen und Epochen, aktuelle Forschungsergebnisse und persönliche Erfahrungen zu überraschenden, teils verblüffenden Erzählungen.

Gespräch #4
Vishnu, Zeus & Co
31. Januar 2019, 19:30 Uhr
Altes Museum

Ausstellung auf der Museumsinsel (bis 26. Mai 2019)
+

Bis Mai 2019 konnte man die ersten Highlights des Humboldt Forums im Pergamonmuseum, Alten Museum und Neuen Museum auf der Museumsinsel entdecken.

Mehr Informationen zur Ausstellung ►

Humboldt Forum Highlights
+


Die ersten 15 Highlights des Humboldt Forums wurden in zwei Formaten von Oktober 2018 bis Mai 2019 vorgestellt – in einer Ausstellung sowie in Gesprächen an unterschiedlichen Orten in Berlin.

Mehr Informationen ►