Humboldt Forum
Menü
© SHF / hi.res.cam
Blick von Süd-West

2019 M06 12

Das Humboldt Forum im Berliner Schloss: Status der Bauarbeiten

Die Fassaden des Humboldt Forum im Berliner Schloss sind weitgehend fertig, doch wie sieht es im Innenbereich aus? Eine Prüfung der technischen Abläufe hat ergeben, dass eine Eröffnung des Hauses erst im nächsten Jahr realistisch ist. Die etappenweise Eröffnung wird 2020 beginnen. Über einen neuen Terminplan zur Eröffnung wird der Stiftungsrat der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss am 26. Juni 2019 beraten.

Wie ist der aktuelle Stand der Bauarbeiten?

Die oberen Etagen des Gebäudes sind fertiggestellt, in den ersten Räumen hat der Aufbau der Ausstellungsgestaltung bereits begonnen. Das Dachrestaurant befindet sich noch im Bau. Im Foyer hingegen sind die Arbeiten weitestgehend abgeschlossen, der 18 Meter hohe Medienturm ist bereits installiert. In der Fußgängerpassage beginnt nun der Bodenaufbau. Im Schlüterhof sind die Fassaden wegen Putz- und Restarbeiten teilweise noch eingerüstet. Das Hauptaugenmerk liegt derzeit auf der Fertigstellung der technischen Gebäudeausrüstung: Ein Großteil der Anlagen, insbesondere für die oberen Etagen, ist teilweise betriebsbereit, einige Anlagen müssen nach einer fachtechnischen Prüfung nochmals angepasst werden. So wird zum Beispiel die zentrale Kälteanlage voraussichtlich Ende Juli 2019 zugeschaltet.

Wie geht es jetzt weiter?

Der Bauvorstand der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss (SHF), Hans-Dieter Hegner, und die Präsidentin des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Petra Wesseler, haben nach der vom BBR veranlassten Prüfung aller technischen Abläufe bekannt gegeben, dass es realistischer ist, das Gebäude nicht wie geplant bis Ende 2019 sondern im nächsten Jahr nutzungsfertig herzustellen. Der Beginn der etappenweisen Eröffnung wird 2020 starten. Ein neues Gesamtterminkonzept wird das BBR in Absprache mit dem Vorstand der SHF dem Stiftungsrat der SHF am 26. Juni 2019 vorlegen.

Wer ist alles am Bau des Humboldt Forums beteiligt?

Nach dem Wettbewerbsentscheid 2008 startete der Bau im Juni 2012, die Rohbauarbeiten begannen im März 2013. Bis zum Frühjahr 2018 lag der Vorsitz des Stiftungsrates der SHF beim damaligen Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Mit der Regierungsbildung 2018 ging der Vorsitz auf die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) über. Die Verantwortung für die Baumaßnahme verbleibt bis zur Fertigstellung und Übergabe des Gebäudes beim Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Bauherrin ist die SHF. Das BBR ist von der SHF mit der Durchführung der Baumaßnahme beauftragt.

Spread the word

#humboldtforum