Humboldt Forum
Menü
© Illustration: Jannis Pätzold
AvH250

2019 M09 14

Live-Übertragung: Humboldt Conexión

Live aus Berlin, Nowosibirsk und Bogotá: Diskussionsrunde zu Humboldts Wirken und Aktualität.

14. September 2019, 18 Uhr

Die internationale Vernetzung und Wissenskommunikation des preußischen Kosmopoliten Alexander von Humboldt sind Ausgangspunkt für höchst aktuelle Fragen zu ökologischen Zusammenhängen, zu biologischer wie kultureller Diversität und Anerkennung. Die global vernetzte Diskussion beleuchtet die Bedeutung und Rezeption seines Wirkens in den von ihm bereisten Regionen in Europa, Amerika und im zaristischen Russland. Seine vorausschauenden Überlegungen zu Klima- und Artenschutz, seine umsichtigen Äußerungen für den Erhalt von Diversität und Ressourcen gelten bis heute als zukunftsweisend. Die geopolitischen Vorstöße und humanistischen Anliegen erfahren im Kontext des postkolonialen Diskurses eine Neubewertung. Humboldts Vorgehen und neue Wissenschaft wird von dem Humboldt-Experten Ottmar Ette als transdisziplinär, interkulturell, kosmopolitisch, transareal, weltweit vernetzt, öffentlichkeitsorientiert, sinnlich und experimentell beschrieben. Entsprechend verfährt das digital erweiterte Gesprächsformat mit Live-Zuschaltungen aus Bogotá und Nowosibirsk. Zur Begrüßung spricht Klaus-Dieter Lehmann, der Präsident des Goethe-Instituts.

Deutsch / Englisch / Spanisch / Russisch

Berlin

Ottmar Ette, Sandra Rebok, Carolina Chimoy (Moderation)
Zur Rezeption des humanistisch orientierten Beobachters und international vernetzten Universalgelehrten im Humboldt-Jahr 2019. Inwiefern sind Denken und Vorgehen des transdisziplinären Naturforschers bis heute aktuell?

Nowosibirsk

Irina Oktjabrskaja, Angelina Davydova, Johannes Grotzky (Moderation)
Zu ethnischen und nationalen Identitäten in den von Humboldt bereisten Regionen und zur globalen Dimension ökologischer Zusammenhänge. Wovon würde Humboldt, der Autor und Korrespondent, dieser Tage berichten?

Bogotá

Brigitte Baptiste, Abel Rodríguez, Sara Malagón Llano (Moderation)
Über die außergewöhnlich hohe Biodiversität Kolumbiens und die Rolle der menschlichen Spezies, diese zu schützen. Was können wir von indigenen Kulturen für die Zukunft lernen? Was bedeutet queering of ecology?

Deutsch

English

Español

Русский

Partner

Eine Veranstaltung der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss in Kooperation mit dem Goethe-Institut im Rahmen des Humboldt-Jahres.
  • Goethe-Institut
  • Humboldt 250

Spread the word

#avh250