Pressedossier

BERLIN GLOBAL

Die Berlin Ausstellung BERLIN GLOBAL im Humboldt Forum: Berlin als Teil einer vernetzten Welt

Die Berlin Ausstellung BERLIN GLOBAL befindet sich im ersten Stock des Humboldt Forums. Auf rund 4000 Quadratmetern erzählen das Stadtmuseum Berlin und Kulturprojekte Berlin vom komplexen Beziehungsgeflecht zwischen Berlin und der Welt. Raumgreifende Installationen und atmosphärische Inszenierungen führen in Themenwelten ein, in denen sich die Vielfalt Berlins widerspiegelt.

Über BERLIN GLOBAL: Berlin als Teil einer vernetzten Welt
Download

Die Themenräume der Berlin Ausstellung

Berlin ist seit Jahrhunderten im Austausch mit der Welt. Die Stadt, ihre Menschen und von ihr ausgehende Geschehnisse haben die Welt verändert, und zugleich wirken globale Ereignisse auf Berlin – damals wie heute. Was geht von Berlin aus in die Welt? Wie stehen Menschen mit Orten und Ereignissen weltweit in Verbindung? Hier geht es nicht um klassische Stadtgeschichte, sondern um einen zeitgemäßen Blick auf die Stadt. Die Ausstellung widmet sich in Themenräumen ausgewählten Aspekten, die in dieser Kombination typisch für die Stadt Berlin sind.

Die Themenräume von BERLIN GLOBAL im Überblick
Download

Digitale Angebote von BERLIN GLOBAL

Die Berlin Ausstellung BERLIN GLOBAL ergänzt ihre digitalen Angebote. Sie ist nun Teil der “Augmented-Berlin-App”, für die eine exklusive Kooperation zwischen dem „PALAST DES ZWEIFELS“ Künstler Lars Ø Ramberg und BERLIN GLOBAL stattfand.

Digitale Angebote von BERLIN GLOBAL
Download

Highlights in der Ausstellung BERLIN GLOBAL

Ein Rundgang

Highlights in der Ausstellung BERLIN GLOBAL
Download

Partizipation und Vielstimmigkeit in BERLIN GLOBAL

Wer durch die Ausstellung geht, wird schnell bemerken, dass die Geschichte der Verflechtung Berlins mit der Welt aus vielen Perspektiven und mit ganz unterschiedlichen Mitteln erzählt wird. Das Kurator*innenteam der Ausstellung BERLIN GLOBAL holte sich Rat bei Akteur*innen aus der Zivilgesellschaft, lud Künstler*innen ein, ging auf Gruppen und Personen in der Stadtgesellschaft zu und beteiligte sie an der Konzeption und Umsetzung der Ausstellung.

Partizipation und Vielstimmigkeit in BERLIN GLOBAL
Download

Interaktive Angebote in BERLIN GLOBAL

Die Ausstellung bietet einem breiten Publikum auf verschiedenen Ebenen Angebote zur Beteiligung und lädt dazu ein, selbst aktiv zu werden.

Interaktive Angebote in BERLIN GLOBAL
Download

Barrierefreiheit und Inklusion in BERLIN GLOBAL

Die Berlin Ausstellung soll vielen Menschen einen attraktiven Besuch ermöglichen. Inklusive Elemente sind vielfältig in die Gestaltung eingegliedert.

Barrierefreiheit und Inklusion in BERLIN GLOBAL
Download

Kolonialismus in BERLIN GLOBAL

Kolonialismus ist ein wichtiges Thema der Ausstellung BERLIN GLOBAL im Humboldt Forum, das sich als Querschnittsthema in fast allen Ausstellungsräumen wiederfindet.

Kolonialismus in BERLIN GLOBAL
Download

Bilder

Weltdenken
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Alexander Schippel
Weltdenken, Check In
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Alexander Rentsch
How and Nosm, Connectorinnen in Weltdenken
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Oana Popa Costea
Aufbauansicht Weltdenken
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Alexander Schippel
How and Nosm, Making-Of
© Kulturprojekte Berlin und Stiftung Stadtmuseum Berlin, Foto: Alexander Schippel
How and Nosm, Making-Of
© Kulturprojekte Berlin und Stiftung Stadtmuseum Berlin, Foto: Stephan Klotz
Berlin-Bilder
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Alexander Schippel
Berlin-Bilder
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Clemens Porikys
Revolution, Rad Der Geschichte
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Alexander Schippel
Revolution
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Alexander Schippel
Revolution
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Clemens Porikys
Freiraum
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Alexander Schippel
Freiraum, Subraum Kunst
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Alexander Schippel
Grenzen, Tresortür Privatbesitz D. Hegemann
© Kulturprojekte Berlin und Stiftung Stadtmuseum Berlin, Foto Oana Popa Costea
Grenzen
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Alexander Schippel
Vergnügen, Plakatwand
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Alexander Schippel
Vergnügen, Diskokugel
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Clemens Porikys
Vergnügen, Diskokugel
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Oana Popa Costea
Vergnügen, Connectorinnen an Grammophon
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Oana Popa Costea
Krieg
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Alexander Schippel
Krieg
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Clemens Porikys
Enthüllung der Skulptur SORRYFORNOTHING von Philip Kojo Metz
© Kulturprojekte Berlin und Stiftung Stadtmuseum Berlin, Foto Louisa Marie Summer
Einweihung der Skulptur SORRYFORNOTHING
© Kulturprojekte Berlin und Stiftung Stadtmuseum Berlin, Foto Louisa Marie Summer
Mode
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Alexander Schippel
Mode, Berghain Outfit
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Oana Popa-Costea
Mode, Interaktiver Webstuhl
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Alexander Schippel
Verflechtung, Objektwand
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Alexander Schippel
Lounge
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Alexander Schippel
Weltstudio
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin, Foto Alexander Rentsch
BERLIN GLOBAL-Projektion an Ostfassade des Humboldt Forums
© Kulturprojekte Berlin und Stadtmuseum Berlin