Ein Forum für Alle

Das Humboldt Forum möchte ein inklusives Forum für Kultur und Wissenschaft werden und gleichberechtigte kulturelle Teilhabe leben. Aktuell arbeiten alle Beteiligten daran, das zukünftige Programm möglichst vielen Besucher*innen zugänglich zu machen.

Gebäude

Alle Bereiche des Humboldt Forums werden ebenerdig oder über Fahrstühle und Hebelifte zugänglich sein. Ein taktiles Bodenleitsystem erleichtert in Verbindung mit taktilen Grundrissplänen blinden und sehbehinderten Menschen in einem Großteil der Verkehrs- und Ausstellungsflächen die Orientierung. Es stehen Rollstühle, Rollatoren, mobile Sitzgelegenheiten und Buggys zur Ausleihe zur Verfügung. Hier finden Sie in Kürze detaillierte Informationen zu Türbreiten, barrierefreien Toiletten, Alarmsystemen und weiteren Aspekten der baulichen Barrierefreiheit im Humboldt Forum.

Programm

In allen Ausstellungsbereichen wird es Stationen geben, die zum Tasten, Sehen, Hören, Riechen und Schmecken einladen. Der Visitor Guide bietet zudem Audiodeskriptionen, Videos in Deutscher Gebärdensprache und Audios in Leichter Sprache.  Im Humboldt Forum wird es außerdem barrierefreie und inklusive Veranstaltungs- und Bildungsangebote geben. Weitere Informationen zum inklusiven Programm sowie zur Vermittlung von Ausstellungsinhalten nach dem Zwei-Sinne-Prinzip finden Sie in Kürze hier.

Besuch

Die Baustelle des Humboldt Forums erreichen Sie mit den Bussen 100, 245 und TXL, Haltestelle Lustgarten. Der nächstgelegene U- und S-Bahnhof Alexanderplatz ist barrierefrei. Ab Eröffnung stehen Behindertenparkplätze zur Verfügung. Wenn das Humboldt Forum eröffnet hat, sind Assistenzhunde im Haus willkommen. Die Besucherordnung können Sie hier in Kürze einsehen.

Webseite

Diese Webseite befindet sich noch im Aufbau. In der Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit finden Sie Kontaktmöglichkeiten, falls Sie Fragen und Feedback zur Barrierefreiheit haben.

Weitere Infos