{{currentEvent.start_hour}}{{currentEvent.end | time}} Uhr


Vergangene Termine
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('DD') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('MMM') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('YYYY') }}

Die Freiflächen-Kuratoren André Raatzsch und Jan Kreutz bieten einen kritischen Blick auf die Ausstellung BERLIN GLOBAL. Die Tandemführung knüpft an der Präsentation „Gleichberechtigte Bürger*innen“ zur Geschichte Berliner Sinti*ze und Rom*nja an. Dabei geht es um Themen wie Antiziganismus heute, erinnerungskulturelle Debatten um den Holocaust, und die Rolle herausragender Persönlichkeiten aus der Minderheit.

Die Tandemführung ist Teil des Begleitprogramms der Freiflächen-Ausstellung „Gleichberechtigte Bürger*innen“ des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma.

 

Die Kuratoren

Der Historiker Jan Kreutz und der Kunstwissenschaftler André Raatzsch bilden zusammen das Referat Dokumentation am Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma in Heidelberg. Sie sind Kuratoren der Freiflächen-Ausstellung „Gleichberechtigte Bürger*innen“ zur Geschichte der Berliner Sinti*ze und Rom*nja. Ziel ihrer Arbeit ist es, die Darstellung und Vermittlung deutscher Geschichte um die vernachlässigte Perspektive der deutschen Sinti*ze und Rom*nja zu erweitern.

Tandemführung

Die Tandemführung findet im Duo statt. Ein*e Vermittler*in und ein*e Expert*in oder Expert*innen-Team führen im Gespräch durch ausgewählte Ausstellungsbereiche. Den thematischen Akzent setzt die eingeladene Fachperson. Dabei bringen die Expert*innen ihre vielfältigen beruflichen und persönlichen Hintergründe in das Gespräch mit ein. Die Expert*innen können eine Hebamme, Künstler, Kleinunternehmerin, Biologe, Historikerin, Archäologin, Psychologe, Feuerwehrfrau oder Restaurator sein. Auch werden Menschen eingeladen, die sich ehrenamtlich engagieren oder die Ausstellung kuratorisch begleitet haben. So ist jede Tandemführung individuell und einzigartig.

Organisatorische Hinweise

  • Treffpunkt & Uhrzeit

    Den Treffpunkt für Führungen und den Ort für Workshops finden Sie auf Ihrer Buchungsbestätigung. Damit die Führung pünktlich beginnen kann, bitten wir Sie, 15 Minuten vor Programmbeginn im Humboldt Forum einzutreffen. Berücksichtigen Sie bitte unbedingt diese zusätzliche Viertelstunde bei Ihrer Planung. Vielen Dank!

  • Gruppengröße

    Wir bitten um Verständnis, dass Gruppenführungen aufgrund der Corona-Eindämmungsverordnung nur mit begrenzter Teilnehmer*innen-Anzahl (maximal 15, je nach Vermittlungsformat) stattfinden können. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang die aktuellen Hygieneregeln.

  • Empfehlung zum Tragen einer Maske

    Besucher*innen ab 6 Jahren wird empfohlen, in allen Innenräumen des Humboldt Forums eine FFP2- oder medizinische Gesichtsmaske zu tragen. Sofern nicht anders vermerkt, gilt dies auch für Führungen und Veranstaltungen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit und der Sicherheit Ihrer Kinder empfehlen wir vor dem Besuch des Humboldt Forums für alle Altersgruppen die Durchführung eines Antigen-Schnelltests.