Highlight


{{currentEvent.start_hour}}{{currentEvent.end | time}} Uhr


Vergangene Termine
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('DD') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('MMM') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('YYYY') }}

Die Hauptrollen von LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten – übernehmen 30 Schüler*innen des Thomas-Mann Gymnasiums im Berliner Märkischen Viertel. Sie teilen ihre Forschungsergebnisse und zeigen Einblicke in das Leben von einigen der Menschen, die Deutschlands neueste, größte und umstrittenste Kultureinrichtung leiten. Sie haben Wohnungen systematisch durchkämmt, Bücherregale durchforstet, unter Sofas geschaut, in Kühlschränke geguckt, Duschvorhänge zurückgezogen und Sockenschubladen durchwühlt, um die 100 interessantesten und bedeutsamsten Objekte zu finden. Die jungen Forscher*innen befragten die Leiterinnen und Leiter zu diesen Fundstücken und hörten Geschichten über Liebe, Verlust, Sucht, Herzschmerz, Freude, Kindheit, Reisen, Scheitern, Erfolg – Geschichten über das Leben.

Inspiriert von der BBC-Serie The History of the World in 100 Objects nimmt LOL 100 einhundert Gegenstände zum Ausgangspunkt für persönliche Geschichten. Die Schüler*innen drehen den Blick ethnologischer Forscher*innen um und richten ihn auf das Führungsteam des Humboldt Forums. Erleben Sie, wie 30 Schüler*innen mit viel Entertainment und Glamour ihre Sicht auf das Forum und seine Leiterinnen und Leiter präsentieren!

LOL 100 – Das Leben der Leiter*innen in 100 Objekten konzipierte und inszenierte der kanadische Performancekünstler und Autor Darren O’Donnell, dessen sozial engagierte Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Geflüchteten und Senior*innen weltweit und in Deutschland von der Ruhrtriennale, Schauspielhaus Bochum, Fidena Festival, Theater Rampe, Schwankhalle, Kampnagel,  Mousonturm, Schauspiel Frankfurt und Zeitraumexit gezeigt wurde.

 

Eine Performance im Rahmen von Humboldting! Schüler*innen forschen

Eine Schule! Dreißig Schüler*innen! Fünf Jahre! Zwanzigtausend Objekte! Zehn internationale Künstler*innen und künstlerische Projekte!

Dreißig junge Forscher*innen des Thomas-Mann-Gymnasiums im Märkischen Viertel verbringen ihre Jugend damit, jeden Winkel des Humboldt Forums zu erforschen. Gemeinsam mit internationalen Künstler*innen werden sie ihre Forschungsergebnisse jedes Halbjahr öffentlich präsentieren.

 

Canada Council for the Arts
Australien Humboldting
Thomas-Mann-Gymnasium Berlin
Schriftzug der Regierung Kanadas