Uhr


Vergangene Termine
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('DD') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('MMM') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('YYYY') }}

Das „liberale Skript“ – die Organisation von Gesellschaften auf der Basis individueller Selbstbestimmung – ist unter Druck: Der chinesische Staatskapitalismus, Putins illiberale Demokratie, islamistischer Terrorismus oder der aufsteigende Populismus in Europa und den USA sind anscheinend erfolgreiche Gegenmodelle.

Die Forscher*innen des Exzellenzclusters Contestations of the Liberal Script wollen verstehen, warum liberale Demokratien trotz ihrer politischen, wirtschaftlichen und sozialen Errungenschaften in die Krise geraten sind. Ihre Forschungsansätze stellen sie bei der zweiten Veranstaltung der Reihe MitWissenschaft zur Diskussion. Welche Folgen haben diese Auseinandersetzungen für Politik, Gesellschaft und Individuen im 21. Jahrhundert? Welche Perspektiven und Konzepte sind notwendig, um die regionalen und globalen Ausprägungen der Krise zu verstehen?

Moderation
Volker Wieprecht

 

Mitwirkende