Zum Video
Zum Video


{{currentEvent.start_hour}}{{currentEvent.end | time}} Uhr


Vergangene Termine
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('DD') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('MMM') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('YYYY') }}

Von der Natur lernen: Der Exzellenzcluster Unifying Systems in Catalysis (UniSysCat) will die Erforschung von fundamentalen Vorgängen in der Chemie revolutionieren – die Katalyse.

Was ist Katalyse? Kurz gesagt: ein Prozess, der chemische Reaktionen beschleunigt. Dazu braucht es einen Heiratsvermittler, den Katalysator. Katalyse begegnet uns überall: 90% aller Produkte, die wir täglich verwenden, werden mit katalytischen Verfahren hergestellt. Doch die Katalyse hat nicht der Mensch erfunden! Die Natur ist die eigentliche Meisterin der Beschleunigung. Ein Beispiel ist die Photosynthese von Pflanzen. Es ist faszinierend, wie gut riesige Moleküle in den Zellen, genannt Enzyme, hierbei aufeinander abgestimmt sind und die Katalysatoren wie in einem Profiteam zusammenspielen. Wer das Zusammenspiel versteht, revolutioniert die Katalyseforschung. Das ist das Ziel von UniSysCat.

Forschende aus verschiedensten naturwissenschaftlichen Disziplinen beleuchten die Katalyse aus unterschiedlichen Perspektiven. Wie in einem Puzzle soll das Zusammenfügen aller ihrer Erkenntnisse ein ganzheitliches Bild ergeben. Das System erforschen. Das System verstehen. Das System nachahmen und dadurch neue Systeme entstehen lassen. So will UniSysCat den Weg zu einer nachhaltigen Chemie nach dem Beispiel der Natur ebnen.

 
Zum Videomitschnitt von der Veranstaltung.

Mitwirkende

Andrea Hollmann und Stefan Schutte

 

 

 

Mitschnitt der Veranstaltung
Greenopolis
© Rahel Süßkind Illustration