Vergangene Termine
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('DD') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('MMM') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('YYYY') }}

An diesem Abend treffen Künstler*innen aus vier Kulturen aufeinander: den Auftakt machen die koreanische Musiker*innen Dongjin Lee & Soyeon Shin, die mit ihren Liedern auf die aktuelle Ausstellung „Ari-Arirang“ verweisen. Darauf folgen von der Sängerin Francesca Cassio vorgetragene Lieder des indischen Poeten Rabindranath Tagore. Sie wurden von Alain Daniélou, dem Begründer des Instututs für Traditionelle Musik“ in Berlin, übersetzt und arrangiert. Begleitet wird Cassio von der Musikethnologin Sydney Hutchinson am Klavier. Als dritten Programmpunkt wird das Duo Core türkische Musikeinflüsse zeitgenössisch und in eigenem Stil neu interpretieren. Den Abschluss bildet das Ensemble ĀNGĀH mit Radif-Repertoires aus verschiedenen Jahrhunderten.

Das Konzert bildet die Abschlussveranstaltung der Tagung Kosmopolitisch, International, Global: Musik, Archive und Politik in Ost und West-Berlin seit 1963. 

Beteiligte

gehört zu

Partner

Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss (SHF)
Staatliche Museen zu Berlin (SMB)
HU Logo Neu
gehört zu
HIN UND WEG
Der Palast der Republik ist Gegenwart
Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Abonnieren Sie unseren Newsletter.