{{currentEvent.start_hour}}{{currentEvent.end | time}} Uhr


Vergangene Termine
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('DD') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('MMM') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('YYYY') }}

Inspiriert von der Arbeit Alexander von Humboldts bringt Medival Dreams den Schlüterhof zum klingen. Lubomir Grzelak  hat eine Sammlung von dreizehn Stücken komponiert, die aus anonymer neumatischer Notation (Gregorianik) in digitale Hardcore-Instrumente übertragen wurden. Das musikalische Programm ist auf Konzerte in Schlössern und Palästen zugeschnitten. Künstliche Klänge bringen frischen Wind (pneuma) in die alten Mauern (neuma) – wir hören Anspielungen auf Clubmusik, historische Instrumente und computergenerierten Gesang.

Und was hat “Medival Dreams” mit dem Humboldt Forum zu tun? In den Reisetagebüchern Humboldts finden sich lebendige Beschreibungen von Klangwelten nicht-menschlicher Natur und einer ihm völlig fremden Welt, er dokumentiert den Umbruch der südamerikanischen Kulturen. Medival Dreams macht hörbar, wie der Kolonialismus die Klänge der Welt verändert hat.

 

Gehört zu

{{ $parent.currentDay | formatDateLong }}, geschlossen {{ $parent.currentDay | formatDateLong }}, {{$parent.openingHours.start | time}} – {{$parent.openingHours.end | time}} Uhr geöffnet