Uhr


Vergangene Termine
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('DD') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('MMM') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('YYYY') }}

Die Diskursreihe „Ein Objekt, viele Fragen“ nimmt gezielt ein einzelnes Objekt einer Ausstellung in den Blick. Das Gespräch mit einer Expertin oder einem Experten erschließt spannende Aspekte, die in der Ausstellung selbst vielleicht nicht oder nicht ausführlich behandelt werden.

Dabei kann es um die Herstellungstechnik oder die symbolische Bedeutung gehen, um Vorbesitzer*innen oder die Objektbiografie, um das im Objekt gespeicherte Wissen oder seine besondere Ausstrahlung. Das Gespräch findet unmittelbar in der jeweiligen Ausstellung statt und gibt Raum für Ihre Fragen und Beobachtungen.

29.09.2021 Rommels Toyota. Aggression und Männlichkeit

Die Auftaktveranstaltung knüpft an das größte Exponat der Ausstellung schrecklich schön. Elefant – Mensch – Elfenbein an: ein Geländewagen der kenianischen Naturschutzorganisation Save the Elefants. 

Elefanten gelten als friedfertige Tiere, doch sie können auch sehr aggressiv sein. Besonders in der sogenannten „musth“, einer Art männlicher Brunft, tragen sie gewaltige Kämpfe mit rivalisierenden Artgenossen aus. Ein Bulle, der einem Rivalen unterliegt, kann seine Wut schon mal an konfliktfremden Objekten entladen – wie dem Geländewagen der kenianischen Naturschutzorganisation Save the Elefants. Im Jahr 2002 griff ein Elefantenbulle das Auto, aus dem heraus Wissenschaftler*innen das Verhalten der Elefanten im Samburu Nationalpark beobachten, an und beschädigte es schwer. Die Insassen überlebten nur durch Glück und nannten ihren Angreifer später wegen seiner Aggressivität „Rommel“, nach dem nationalsozialistischen Befehlshaber des Deutschen Afrikacorps.

Aggression bei Menschen wie Tieren wird unter anderem durch das Sexualhormon Testosteron gesteuert, das bei Säugetieren auf den Körperbau wie auch auf die Psyche wirkt. Beim Menschen wird es nicht nur für das provokante Verhalten von Jugendlichen verantwortlich gemacht, sondern etwa auch für die Habgier von Bankern oder die Durchsetzungsfähigkeit von Managerinnen.

Wie hängen Aggressivität und Hormonhaushalt zusammen? Und wie sähe unsere Gesellschaft ohne Testosteron und ohne aggressives Verhalten aus? Ausgehend vom Exponat spricht Ulrike Krämer, Professorin für Kognitive Neurologie an der Universität zu Lübeck, in der Ausstellung schrecklich schön. Elefant – Mensch – Elfenbein mit der Kuratorin für Wissenschaft und Forschung Uta Kornmeier über Aggression und Männlichkeit bei Mensch und Tier.

mehr lesen weniger lesen

Im Gespräch

Organisatorische Hinweise

  • Kontaktnachverfolgung

    Zum Schutz der Besucher*innen und zur schnellen Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten sind die Akteure des Humboldt Forums verpflichtet, die Anwesenheit der Teilnehmer*innen von Veranstaltungen und Führungen zu dokumentieren. Bei der Teilnahme werden daher die Kontaktdaten erfasst. Sie erhalten dafür zum Beginn der Führung/ Veranstaltung ein Kontaktformular zur Eingabe Ihrer Daten. Die persönlichen Daten werden ausschließlich für die behördliche Kontaktnachverfolgung erhoben und werden nach vier Wochen automatisch gelöscht.

  • 3G-Regelung

    Die Teilnahme an einer Veranstaltung, Führung oder einem Workshop im Innenraum ist derzeit nur für Personen mit einem negativen Test, für vollständig geimpfte oder nachweislich genese Personen möglich. Von der allgemeinen Testpflicht ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr. Bitte halten Sie zum Einlass Ihren Personalausweis bereit sowie einen der nachstehenden Nachweise.

    Schüler*innen, die Schulen im Sinne des Berliner Schulgesetzes einschließlich der Einrichtungen des Zweiten Bildungsweges besuchen, weisen sich durch ihren Schüler*innenausweis oder ihre BVG-Karte aus.

    Eine kurzfristige Testung vor Ort ist nicht möglich. Eine Übersicht über Berliner Teststellen finden Sie hier: www.test-to-go.berlin.

  • 3G-Nachweise

    Akzeptiert werden:

    Aktuelles, negatives Testergebnis: PCR-Test max. 48 Std. alt oder Antigen-Schnelltest, der vor max. 24 Stunden unter Aufsicht vorgenommen wurde, mit einer personalisierten Bescheinigung in Papierform oder digital. Bitte beachten Sie, dass keine Selbsttests zugelassen sind.

    Digitales Impfzertifikat oder Impfpass zum Nachweis des vollständigen Impfschutzes (ab 14 Tage nach abschließender Impfung) mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff.

    Im Fall einer überstandenen COVID-19 Infektion: Nachweis des positiven PCR-Testergebnisses, das mindestens 28 Tage und nicht älter als sechs Monate ist. Liegt die Genesung mehr als sechs Monate zurück, muss zusätzlich der Nachweis einer mind. 14 Tage zurückliegenden Impfung mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff vorliegen.

  • Maskenpflicht

    Das Tragen einer medizinischen Maske, einer FFP2-, oder einer KN95-Maske ist in allen Innenbereichen des Humboldt Forums verpflichtend. Bitte bringen Sie Ihre Maske mit. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr sowie Gehörlose und deren Begleitpersonen. Wenn das Tragen einer Maske aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen nicht möglich ist (z.B. Asthma, schwere Lungenerkrankungen etc.), ist eine ärztliche Bescheinigung mitzuführen und vorzuzeigen. In diesem Fall weisen wir auf das für Sie erhöhte Infektionsrisiko hin.