Uhr


Vergangene Termine
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('DD') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('MMM') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('YYYY') }}

Der Bau ist fertig. Erste Ausstellungen und Programmangebote sind bereits am Start. Und wir geben einzigartige Einblicke in das Humboldt Forum – vorerst nur digital, live gestreamt und online geführt.

Erleben Sie als erste, wie sich das analoge Forum durch eine Vielfalt an Stimmen und Beiträgen in den digitalen Raum erweitert. Wir laden Sie herzlich ein, gemeinsam mit den Communities aus Berlin und der ganzen Welt diesen neuen Ort für Kultur und Wissenschaft auf ungewöhnliche Art und Weise zu erkunden. Die digitale Öffnung ist ein eigenes künstlerisches Format und kreiert ein interaktives, lebendiges Forum mit vielen unterschiedlichen Stimmen und Programmangeboten. Navigieren Sie selbst durch die insgesamt vier Erzählstränge und Perspektiven und wechseln Sie die Blickwinkel!

Das Hauptprogramm im Livestream

Den Hauptstrang der Digitalen Öffnung bildet ein Livestream direkt aus dem Humboldt Forum. Moderator Mitri Sirin nimmt Sie mit auf einen Rundgang hinter die noch geschlossenen Tore – mit kurzen Interviews und Grußbotschaften von Staatsministerin Monika Grütters, Generalintendant Hartmut Dorgerloh, des Archäologen George Abungu, der Autorin Andrea Wulf sowie mit dem Künstler Tim Trantenroth. Zeitzeug*innen, Kurator*innen und Historiker*innen geben Einblicke in die Ausstellungen BERLIN GLOBAL, Nach der Natur, Einblicke. Die Brüder Humboldt, die Sammlungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst und in die Geschichte des Ortes. Interaktive (Live)-Schaltungen auf den Kosmografen öffnen das Foyer als Dialograum. Musikalisch begleitet das Resident Music Collective die Digitale Öffnung.

Die Veranstaltung wird hier auf der Website live gestreamt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Hauptprogramm wird auch in Deutscher Gebärdensprache angeboten.

Drei weitere Kanäle

Parallel zum Livestream eröffnen Ihnen drei weitere Videokanäle jeweils ganz eigene Zugänge zum Gebäude, seiner Geschichte und den Themen des Humboldt Forums.

Eingeschlossen / Ausgeschlossen

Die Schriftstellerin und Aktivistin Priya Basil erkundet das Humboldt Forum in einem Kurzfilm-Essay aus einer sehr persönlichen Perspektive – sie selbst hat erst kürzlich die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. In ihrem Film geht sie der Frage nach, was ein solches Gebäude, ein solches Projekt für das Verständnis der Vergangenheit und die Zugehörigkeit in der Gegenwart bedeutet. Das vielfach umstrittene, umkämpfte, gefeierte Monument existiert nun – aber was genau monumentalisiert es?

360° – Offen für Alle

Verschiedene 360°-Video-Formate schaffen ein besonderes Raumerlebnis und vermitteln einen ersten Eindruck vom Humboldt Forum – vom Schlüterhof bis zum Dach mit Blick über Berlin. Sie erzählen Geschichten des Ortes und zeigen, was das neue Quartier für Kultur und Wissenschaft ausmacht. Kurator*innen sprechen über die Architektur und stellen den Bezug zwischen den Brüdern Humboldt und dem Gebäude her. Videoaufnahmen von einem Drohnenflug durch die Treppenhalle verbinden die Kernthemen des Humboldt Forums miteinander. Der modulare Aufbau erlaubt Ihnen Erweiterungen und Vertiefungen in alle Richtungen.

Ich kiek schon mal rin…

Eine weitere Perspektive eröffnet einen Blick hinter die Kulissen. Der Stand-up Comedian Stefan Danziger macht eine ganz eigene Tour durch das Haus und nimmt Sie mit an besondere, ungewöhnliche und teils „geheime“ Orte – von unterirdischen Gängen, Maschinenräumen, Fluchtwegen, Treppen und Ausstellungsräumen bis ganz nach oben aufs Dach.

Line-up

Ausstellungen