{{currentEvent.start_hour}}{{currentEvent.end | time}} Uhr


Vergangene Termine
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('DD') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('MMM') }}
{{ time.start_TS | TS2dateFormat('YYYY') }}

Eine großflächige, in verschiedenen Orangetönen changierende Rasterarchitektur erstreckt sich im Treppenhaus über Hofportal 5. Sie scheint dreidimensional in den Raum zu ragen. Doch die Wand ist völlig flach, es handelt sich um eine großflächige Wandmalerei.

Das plastisch gemalte Raster löst noch eine andere Assoziation aus: Zusammen mit der charakteristischen Farbigkeit reflektiert das Bild die Fassadenstruktur des Palastes der Republik, die im Gedächtnis vieler Menschen stark verankert ist. Der lokale Vorgänger des Humboldt Forums tritt hier malerisch subtil in Erscheinung. Der Palast stand seit 1976 an dieser Stelle, er wurde 1990 geschlossen und von 2006 bis 2008 abgerissen. Bei abendlicher Beleuchtung wird Trantenroths Malerei durch die großen Fenster auch von außen im Schlüterhof sichtbar. So stellt sich ein beeindruckendes Nebeneinander des verschwundenen Palasts der Republik mit den rekonstruierten Fassaden des zerstörten Schlosses her.

Weitere Kunstwerke